Morbus Basedow

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Der Morbus Basedow ist eine Autoimmunerkrankung, in deren Verlauf es zu einer Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) kommt. Dabei produziert das Immunsystem spezifische Antikörper, die die Schilddrüse zu einer verstärkten Ausschüttung der Schilddrüsenhormone – Thyroxin (T4) und Trijodthyronin (T3) - veranlassen. Neben den typischen Symptomen einer klassischen Hyperthyreose wie Herzrasen, Unruhe, Gewichtsverlust, verstärktem Schwitzen und Zittern kommt es beim Morbus Basedow häufig zur Ausbildung hervortretender Augäpfel.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen