Therapeutikum Nd:YAG-Laser

4.75 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.75 (2 Votes)

Beim Nd:YAG-Laser (Abkürzung für Neodym-dotierter Yttrium-Aluminium-Granat-Laser) handelt es sich um einen Festkörperlaser, der als aktives Medium einen Neodym-dotierten YAG-Kristall verwendet. Er erzeugt bei Anregung vor allem infrarote Strahlung mit der Wellenlänge 1064 nm. Diese kann in stark wasserhaltiger Umgebung für chirurgische Arbeiten eingesetzt werden, ohne das umgebende Wasser übermäßig zu erhitzen. Nd:YAG-Laser finden seit den späten 1980er Jahren in der Augenheilkunde Anwendung, um im Rahmen einer Glaukomerkrankung oder zur Entfernung eines Nachstars die Regenbogenhaut zu perforieren (Iridotomie). Mittels Frequenzverdopplung kann der Nd:YAG-Laser wie ein Argonlaser eingesetzt werden und dann zur Therapie von Netzhauterkrankungen oder zur Verbesserung des Wasserabflusses beim Glaukom (Lasertrabekuloplastik) verwendet werden.