Argon Laser Trabekuloplastik

3.5 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.50 (4 Votes)

Die Laser-Trabekuloplastik dient der Verbesserung des Abflusses des im Auge zirkulierenden Kammerwassers. Dadurch kann der Augeninnendruck gesenkt werden, um ein Glaukom zu verhindern oder zu behandeln. Man unterscheidet die Argon-Laser-Trabekuloplastik (ALT) von der selektiven Laser-Trabekuloplastik (SLT).

Bei der ALT werden mit einem Argon-Laser gezielt ca. 80 winzige, genau dosierte Herde im Trabekelwerk des Kammerwinkels gesetzt. Durch die narbige Schrumpfung des Gewebes kommt es zu einer Erweiterung der Maschen im Trabekelwerk und damit zu einer Verbesserung des Kammerwasserabflusses. Die ALT kann bei nachlassender Wirkung zwei- bis dreimal wiederholt werden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen