Linse

5 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)
Bild die Linse vom Auge

Die Linse des Auges ist hinter der Pupille angelegt. Als durchsichtiger elastischer Körper weist sie beidseitig eine konvexe Krümmung auf.

Diese so entstehende Sammellinse bündelt das durch die Pupille eintretende Licht und bildet im gesunden Zustand des Auges ein scharfes Bild der Umwelt auf der Netzhaut ab.

Durch einen sie umschließenden Muskel kann sich die Linse zusammenziehen und entspannen. Dadurch verformt sie sich und ändert so die Brechkraft. Dies dient dazu, sich verschiedenen Sehentfernungen jederzeit anzupassen.

Bedingt durch den natürlichen Alterungsprozess verliert die Linse zunehmend an Elastizität. Der Anpassungsprozess verlangsamt sich und kommt schließlich ganz zum Erliegen. Der Grund dafür, dass man meist ab etwa 50 Jahren eine Lesebrille benötigt.